Leistungen:
HNO

Spezialisierung auf Diagnostik und Therapie bei otogenem Schwindel

Im Fachbereich HNO im MVZ DRK-Kliniken Nordhessen in Kassel sollen Patientinnen und
Patienten mit Schwindelbeschwerden untersucht und behandelt werden. Da diese neurologischen oder otologischen Ursprungs sein können, ist eine Zusammenarbeit von HNO und Neurologie erforderlich. Auch eine Zusammenarbeit von HNO und Radiologie ist zur bildgebenden Diagnostik (CT/MRT) notwendig. So kann ohne große Zeitverzögerung die notwendige Diagnostik durchgeführt werden, um dementsprechend eine Therapie einzuleiten.

Dies kann ein Lagerungsmanöver bei gutartigem Lagerungsschwindel sein, aber auch eine langfristige medikamentöse Therapie. Typische Beschwerden bei otogenem Schwindel sind Drehschwindel (kann mit Übelkeit und Erbrechen einhergehen), Schwankschwindel, oder Schwindel bei Lageänderungen. Außerdem kann es während einer Schwindelattacke auch zu einer Hörminderung und einem Ohrgeräusch (Tinnitus) kommen. In diesem Fall kann man von einem Morbus Meniere ausgehen.

mvz_drk_hno_02
mvz_drk_hno_01
mvz_drk_hno_03

Methoden in der Untersuchung und Diagnostik

Allgemeine Informationen zum Fachbereich und Ärzte-Team

Erfahren Sie mehr über den Fachbereich der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde im MVZ der DRK-Kliniken Nordhessen. In enger Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen stehen unsere Spezialisten zur Untersuchung und Behandlung unterschiedlichster HNO-Erkrankungen bereit.